HKS

Die Bezeichnung HKS steht für eine definierte und im graphischen Druck angewandte Farbtabelle. Sind Farben einmal mit HKS definiert, ist eine farbtreue und detaillierte Aufbringung auf allen bedruckbaren Untergründen möglich, wobei die Farbechtheit überzeugt und so eine hohe Druckqualität erzielt wird. Der Begriff HKS ist nicht nur Gestaltern und Farbdesignern, sondern auch Kunden und Auftraggebern von Druckereien bekannt und lässt sich so als verständliche Farbsprache bezeichnen. Für unterschiedliche Stoffe zum Bedrucken ist HKS die optimale Möglichkeit, da sich kein anderes Farbspektrum so individuell für alle bedruckbaren Untergründe nutzen lässt wie HKS. Die HKS Farbtabelle hat in ihrem Ursprung 9 Grundfarben, die nicht nur für den Volldruck dieser Farben, sondern auch zum Mischen von Sonderfarben Anwendung finden. Die Rezeptur zum Anmischen der Farbnuancen ist auf der HKS Tabelle ersichtlich und ermöglicht so nicht nur das detaillierte, sondern das in stetiger Folge immer gleichbleibende Mischen der Farbtöne.

Aus insgesamt 88 Farbtönen kann die gewünschte Farbe gewählt werden. Auch Gold und Silber stehen als HKS Farben zur Verfügung, sind aber Einkomponentenfarben. Vorwiegend wird HKS in der Werbung, im Corporate Design und in der graphischen Druckverarbeitung genutzt. Aufgrund der hohen Farbechtheit und Kompatibilität mit unterschiedlichen Druckstoffen ist HKS ein sicheres Farbschema, welches für Farbgleichheit sorgt und obendrein hochwertige und authentische Ausdrucke ermöglicht. Auch für den witterungsbeständigen Druck eignen sich HKS Farben, da sie sich zur Bearbeitung mit Dispersionslackierung eignen und so stoßfest, sowie witterungsbeständig für den Oudoor Einsatz gestaltet werden können. Damit der anzumischende Farbton richtig gewählt wird, sollte die Papiersorte für den Aufdruck bekannt sein. Hier wird in K für Kunstdruckpapier, N für Naturpapier, Z für Zeitungen und E für Endlosdruckpapier unterschieden. Auch wenn der Name HKS für eine breit gefächerte Farbpalette an Druckfarben steht, bezeichnet der Name eigentlich den Druckfarbenhersteller mit marktführender Position in den aufgezeigten Bereichen. 

`